Ich bin ein Helikopter Vater. Ich stehe dazu. Wir haben jetzt genau Halbzeit und alle größeren Babyartikel sind schon da. Ein niedliches Babykissen kommt jetzt zur Sammlung dazu. Und ihr bekommt als Leser 20% Rabatt!

Das Kissen der jungen Marke Minky Mooh ist super niedlich und irgendwie kann man die Liebe regelrecht spüren. Das Design erinnert sofort an einen schönen Apfel und auf der Kiste wartet eine niedliche Geschichte darauf entdeckt zu werden. Der erste Eindruck ist super, irgendwie stimmig.

Das Thema mit dem Babykissen ist wiedermal so polarisierend. In Internetforen gibt es militante Befürworter und Gegner. Auch die Studienlage ist etwas uneindeutig. Der Kindsschlaf wird mit Kissen wohl erholsamer, gleichzeitig wird häufig auf die Erstickungsgefahr hingewiesen.
Durch die Verwendung von Memoryschaum sehe ich die Gefahr eigentlich gebannt. Mal schauen was die Hebamme sagt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das eigentliche Ziel bei der Verwendung des Kissens ist übrigens das Vermeiden eines Plattkopfes. Das passiert übrigens sehr häufig. Denn viele Kinder bevorzugen (wie Erwachsene) eine bestimmte Schlafhaltung. Da der Schädel noch nicht ausgehärtet ist, kann er sich dann verformen. Durch die ergonomische Form des Kissens wird ein solcher Plattkopf verhindert oder dessen Ausbildung reduziert (bis komplett beseitigt).

Was mir sehr wichtig ist: das Kissen ist OEKO-TEX STANDARD 100 & GOTS zertifiziert. Daher enthält es keine schädlichen Stoffe (gut für Helikoptervati) und die sozialen Bedingungen der Produktion sind fair (gut fürs Gewissen).

Das Babykissen kann übrigens von Geburt an verwendet werden. Wie lange die Nutzung dauert hängt natürlich vom Kind ab. Es kann auch über ein Jahr sein.

Fazit

Stillkissen sind wie gesagt umstritten. Vom Minky Mooh Babykissen bin ich trotzdem absolut überzeugt. Wenn ich ein Babykissen verwende dann definitiv dieses.

Wertung: 5+ von 5

Übrigens könnt ihr als unsere Leser das Babykissen besonders billig kaufen. Für kurze Zeit erhaltet ihr mit dem Code HORSTL20