5 Gedanken zu “Einnahmen aus dem Produkttesten vermehren”

    • Ich weiß, dass P2P-Plattformen einige Parallelen aufzeigen.
      Aber:
      Die Bilanzen der von mir genannten P2P-Plattformen sind öffentlich einsehbar
      Man kann von sämtlichen Anbahnern detailierte Informationen einholen
      Das Geschäftsmodell existiert schon seit Jahren
      Die zugrundeliegende Theorie bei P2P ist glaubhaft: Ausländiche Kredite haben oft sehr hohe Zinssätze und durch die Internationalisierung kann man dies nutzen.

      Auch zahlreiche Experten sind sich einig. Ich habe einige Bücher dazu gelesen und auch viele selbsternannten Experten sind ebenfalls der Meinung, dass alles mit Rechten Dingen zu geht. Talerbox, Finanzfluss, Aktien im Kopf um nur einige Beispiele zu nennen.

      Aber ja ein Risiko ist dabei. Deswegen habe ich selbst neben Bondora und Mintos zusätzlich in ETFs, Twino, Swaper, Peerberry, Viventor, Viainvest, Grupper und Crowdestor investiert. So habe ich eine hohe Streuung des Risikos erzielt. Dies betreibe ich schon seit einigen Jahren und mit allerbesten Ergebnissen.

  1. Ich muss Zeuch hier Recht geben.

    Mintos ist sehr bekannt dafür, einigen sehr viel Schaden zuzufügen. Das du zu den Glücklichen zählst, die davon profitieren, ist reines Glück.
    Ich halte es für sehr “unanständig”, dafür Werbung zu machen.

  2. Hey,

    du kannst mintos einfach googeln, was ich vor knapp einem Jahr getan habe.
    Die positiven Berichte sind von Seiten wie seriös.de usw. die noch nicht so lange am Markt sind.
    Generell hat sich einiges gebessert, aber Mintos ist, wie Auxmoney, eine der Plattformen die wenig prüfen.
    Mintos ist deswegen auch nicht in US$ verfügbar.

    Es gibt viele Alternativen, Bondora ist, wie du erwähnst, eben eine.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Pin It on Pinterest

Teile diesen Beitrag

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn.