Ich bin ein Schwarznasentierchen (Black Mask (4,5 von 5)]

Hallöchen und Ahoi liebe Tierliebhaber,

ihr steht auf Schmerzen? Perfekt, dann habe ich einen Postbotenschreck inklusive Selbstgeißelung für Euch.

DSC_0226 (Medium)Neulich habe ich Euch schon einen Instagramhype, die Bubble Mask, vorgestellt. Heute geht es um das schwarze Schaf unter den Masken, der „Black Mask“. Hierzu bietet Insta ca. 407 000 Beitäge, unter anderem auch Videos der Anwendung. Irgendwie bekomme ich vom Zuschauen schon Mitleid. Aber selbst ist die Frau. Also haben wir den Test der Black Mask von „Isuda“ angenommen. Die Verpackung sowie die innenliegende Tube sind in fröhlicher Trauerfarbe gehalten und wurden mit einem beigen Frauenkopf dekoriert. Mir mal wieder zu langweilig, ich finde das Design altbacken. Aber es kommt ja auf die inneren Werte an.

Die Lotion ist genauso schön schwarz, wie es der Name vermuten lässt und riecht süßlich. Der Geruch erinnert mich an den Friseurbedarf meiner Oma. DSC_0233 (Medium)Die leicht zähflüssige Masse lässt sich gut mit den Händen oder einem Pinsel verteilen. Ich finde es etwas schwierig die richtige Dicke der Maske einzuschätzen. Ich probiere hier immer noch etwas aus. Denn ist die Schicht zu dünn, kann man die Maske nicht richtig abziehen. Ich würde sagen, lieber etwas dicker auftragen und länger warten. Hier mal eine Anleitung zur Verwendung (die auf der Verpackung ist leider nur auf Englisch):

  1. DSC_0231 (Medium)Mit einem warmen Tuch im Gesicht für 3-5 Minuten die Poren öffnen
  2. Lotion auftragen
  3. Maske für 15-30 Minuten trocknen lassen
  4. getrocknete Maske von oben nach unten Abziehen (Schreien nicht vergessen)
  5. Rückstände mit einem warmen Tuch abwaschen
  6. Zum Porenschließen ein Gesichtswasser benutzen.

Bei meinem ersten Versuch habe ich die Lotion mit einem Pinsel aufgetragen, allerdings wird sie dann zu dünn und lässt sich schlecht abziehen. DSC_0251 (Medium)Allerdings ist sie dann nach 15 Minuten wirklich durchgetrocknet. Je dicker umso besser lässt die Maske sich nach meinem Gefühl abziehen. Ihr solltet darauf achten einigermaßen glatte Ränder hinzubekommen, sonst findet ihr keinen Anfang zum Abziehen. Bei meinem ersten Versuch wurde es durch die verwischten Ränder zu einer ziemlichen Wurtschtelei. Aber der Reihenfolge nach:

1.Auftragen klappt wunderbar
2.Wartezeit wird immer unangenehmer, umso trockener die Maske wird. Ich fand das ganze Gesicht beschmiert nach 15 Minuten einfach nur störend. Denn jegliche Mimik wird ausgebremst und zieht unschön an der Maske.
3. Das Ablösen ist schmerzhaft und klingt ekelhaft. Am Kinn, der Stirn und der Nase ist es noch erträglich. Aber auf den Wangen kamen mir die Tränen. Nach der Hälfte habe ich aufgegeben und die Maske abgewaschen. Warum tuen sich Leute so etwas an???? Für die Klickzahl oder die übertriebene Schönheit?DSC_0267 (Medium)
4. Das schwarze Zeug beim Abwaschen überall im Bad verteilen. Die Maske verflüssigt sich bei Kontakt mit Wasser wieder und lässt sich ganz gut wegwischen. Gefühlt wird es aber immer mehr auf dem Waschbecken.
5. Die Haut ist gerötet und das bleibt auch ein paar Stunden so. Also wer ein Date oder ein Bewerbungsgespräch hat sollte sie nicht davor verwenden.

6. Nachdem Abziehen verspürt man ein komisches Kribbeln und die Haut wird schön warm.
7. Die Behandlung mit Gesichtswasser fand ich sinnlos. Sicherlich schließen sich die Poren, aber Linderung hat es mir nicht verschafft. Ich würde auch nur ein wirklich mildes Wässerchen empfehlen. Reizt eure Haut auf keinen Fall weiter.
Ich musste mir die Haut dick eincremen, denn sie fühlte sich einfach pflegebedürftig und ungut an.

Fazit

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Masken der Haut wirklich gut tun. Vom Gefühl her würde ich sagen Nein. Man reißt sich schließlich die Mitesser heraus. Die Haut ist nach der Anwendung so gereizt und überspannt. Ich sehe zwar ein Effekt, aber der Schmerz und das unangenehme Gefühl überwiegen. Jeder muss selbst entscheiden, ob er sich mit der Black Mask wohlfühlt. Ich möchte weder zu noch abraten. Schmerzempfindliche Personen sollte sie nicht verwenden. Ich benutze die Maske höchstens noch auf der T-Zone.

Die Bewertung des Produktes ist schwierig. Denn die Maske tut genau was sie verspricht und was eine Black Mask soll (daher gibt es 4,5 von 5 Punkten). Aber die Produktgruppe Black Masks kann ich nicht empfehlen. Ich möchte also sagen, wenn ihr eine Black Mask nutzen wollt könnt ihr hier zugreifen.

Wertung: 4,5 von 5 Sternen

Hier werdet auch ihr zum Schwarznasentierchen  Jetzt bestellen

Jetzt bestellen = Affiliate

P.S.: Das Produkt wurde uns im Austausch für einen fairen Test zur Verfügung gestellt. Das hat keinen Einfluss auf unser Urteil.
Aus rechtlichen Gründen bezeichne ich den Text hiermit als Werbung.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich bin ein Schwarznasentierchen (Black Mask (4,5 von 5)]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s