Intelligenz-Monster [Huawei Mate 10 Pro (5 von 5)]

Huawei ist seit kurzem der zweitgrößte Smartphone Hersteller der Welt. Mit dem Huawei Mate 10 Pro will man die Aufholjagd auf den Branchenprimus Samsung vortsetzen. Dazu setzt man auf einen schicken und süchtigmachenden Schlaukopf.

Der KI-Chip

Das Huawei Mate 10 Pro bietet wahnsinnig Viel (abgesehen vom langen Namen). Ein herrausstechendes Feature ist der neue KI-Chip. Dieser unterstützt die eh ungemein leistungsstarke CPU, bei verschiedenen Aufgaben.  In diesen Fällen werkelt er angeblich 20 Mal schneller und auch effektiver als es die CPU könnte. Im allgemeinen merkt man ehrlich gesagt nur wenig von diesem KI-Chip. Es wird wohl noch etwas Zeit brauchen, bis sich die Softwareentwickler mit dem neuen Chip arrangiert haben. DSC_0089 (Medium)

Bis dahin zeigt der KI-Prozessor seine Leistungsfähigkeit vorallen bei zwei Dingen:

  1. Nutzung als Übersetzer. Microsoft bietet eigens für das Huawei Mate 10 eine speziell angepasste Version der Translator-App. Diese nutzt das Potenzial des KI-Chips um die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Erkennung erheblich zu erhöhen.
  2. Beim Fotografieren. Der Prozessor analysiert permanent das Bild und passt die Kameraeinstellungen an. Das funktioniert richtig gut. Denn die Fotos des Mate 10 Pros sind wirklich eine Wucht. Dazu aber später mehr.

Verarbeitung und Design

DSC_0094 (Medium)Die Mate-Serie steht für Premium-Smartphones. Dies merkt man der kompromisslosen Verarbeitungsqualität an. Das Gehäuse bietet eine hervorragende Haptik, alle Bestandteile gehen makellos ineinander über. Ich hatte noch nie ein so gut verarbeitetes Smartphone in der Hand.

Das Design ist eigenständig und dennoch elegant. Besonderes Merkmal ist dabei der schicke Balken auf Höhe der Kamera

Display

Das Mate 10 Pro bietet „nur“ FullHD. Diese Auflösung ist für ein modernes HighEnd-Smartphone ungewöhnlich, aktuell wird flächendeckend auf 2k und 4k gesetzt. Den Mut zu FullHD finde ich toll. Denn 4k zieht deutlich am Akku und bringt (meines Erachtens) keine Vorteile. Den Unterschied zwischen 4k und FullHD kann ich bei bester Mühe nicht erkennen. Das Display ist schön hell und 100% blickwinkelstabil. Auch ist die Farbgenauigkeit sehr gut. Dank der OLED-Technologie ist der Schwarzwert genial. Mit der Strahlkraft eines Samsung Galaxys kann sich das Mate 10 Pro allerdings nicht messen.

Das quasi rahmenlose Display gibt dem Smartphone einen richtig moderen Look. Außerdem hat man dadurch ein großes 6-Zoll Display auf einem „handlichen“ Gerät.

Kamera

Die Hauptkamera des Huawei Mate 10 Pro begeistert mich. Eine so gute Kamera hatte ich definitiv an noch keinem Smartphone. Die Aufnahmen bei Tageslicht sind Genial. Alles ist schön scharf und super lebendig. Auch der Dynamikumfang ist für ein Smartphone hervorragend. Realistisch betrachtet sind aber alle modernen HighEnd-Smartphones in der Lage gute Tageslichtbilder zu schießen (auch wenn die des Huawei Mate 10 Pro, doch besonders toll sind).

DSC_0087 (Medium)

Überrascht war ich aber von der hervorragenden Qualität von Nachtaufnahmen. Hier haben alle Smartphones ihre Schwierigkeiten. Das Huawei Mate 10 Pro kann aber richtig auftrumpfen. Das Rauschen ist nur dezent und gleichzeitig sind die Bilder recht detailreich. Das Verbrennen von Lichtquellen verhindert der KI-Chip hervorragend.

Für die Bildqualität zeigen sich die qualitativen Linsen von Leica und der KI-Chip verantwortlich. Dieser analysiert die Bilder und verbessert die Aufnahmeeinstellungen und bearbeitet die Bilder auch gleich etwas. Dazu wurde die KI von Huawei mit zahlreichen Bilder gefüttert und konnte daraus seine Schlussfolgerungen ziehen. Die Ergebnisse können sich mit jedem Bild sehen lassen.

Von der Bildqualität des hochgelobten HTC U11 war ich enttäuscht, da schaffte mein altes Lumia 950XL viel mehr. Doch jetzt habe ich endlich wieder ein richtig gutes Fotohandy! Einzig eine extra Kamerataste vermisse ich schmerzlich.

Weitere Features

Der Fingerabdrucksensor

Das Mate 10 Pro besitzt den für Huawei typischen schnellen Sensor. Dieser dient dem sicheren Entsperrren des Geräts und kann gleichzeitig zum Durchblättern von Fotos genutzt werden. An dieses kleine Liebhabfeature habe ich mich sehr schnell gewöhnt.

Knuckle-Sense

Dieses Feature ermöglicht einen schnellen Start einer bestimmten App. Hierzu tippt man mit dem Fingerknöchel kurz aufs Display und zeichnet mit diesem einen Buchstaben auf das Display. Auch dies ist ein Feature das man gern und schnell nutzen kann.

Der Akku

Ja der Akku ist ein Feature. Denn er hält richtig lange durch. Je nach Nutzung schafft man es über 2 Tage. Aber die tägliche Suche nach der nächsten Steckdose entfällt.

Sound und Telefonie

Die Lautsprecher sind gut, laut und erlauben sogar etwas Stereoklang. Besonders gut schlägt sich das Huawei Mate 10 Pro übrigens auch bei der Telefonie. Dies ist eine klassische Huawei Stärke. Das Mate 10 Pro filtert Umgebungsgeräusche nämlich hervorragend heraus. Der Klang auf beiden Seiten ist genial.

Übrigens besitzt das Huawei Mate 10 Pro keinen klassischen Aux-Anschluss mehr. Ich finds nicht wirklich schlimm. Denn ich nutze eh nur Bluetoothkopfhörer und die mitgelieferten USB-C Kopfhörer klingen fantastisch.

Dual Sim

Genial 2 Simkarten können mit LTE-Geschwindigkeit genutzt werden.

Fazit

Huawei liefert mit dem Mate 10 Pro mächtig ab. Das Smartphone macht süchtig. Die Verarbeitung, Fotoqualität und die coolen Feature machen mich richtig glücklich. Das Huawei Mate 10 Pro zeigt sich in meinen Augen fehlerfrei (ach doch die Kamerataste fehlt). Ich freue mich auf die nächsten Monate mit diesem tollen Smartphone.

Euer eigenes Intelligenzmonster Jetzt bestellen könnt ihr hier einfangen

Jetzt bestellen = Affiliate

P.S.: Das Produkt wurde uns im Austausch für einen fairen Test zur Verfügung gestellt. Das hat keinen Einfluss auf unser Urteil.
Aus rechtlichen Gründen bezeichne ich den Text hiermit als Werbung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s