Unser Hausschweinchen [Saugroboter AEG RX9 (3 von 5)]

Wir durften den nagelneuen Premiumsaugroboter AEG RX9 testen. Der AEG RX9 ist dabei ein ganz besonderer Saugroboter, schließlich kostet er knapp 1100€!

Unboxing

DSC_0041 (Medium)
Sicher und flauschig verpackt

Die Verpackung des RX9 wird definitiv dem Premiumanspruch gerecht. Der Karton ist absolut edel. Das Design ist modern und macht neugierig. Öffnet man die Box, erblickt man direkt eine freundliche Begrüßung. Diese beinhaltet auch eine Kurzanleitung zur Inbetriebnahme. Unter dieser Begrüßung kann man dann den neuen Schatz und auch ein absolut schickes Heft finden.

 

Inbetriebnahme

DSC_0039 (Medium)
Kleiner Willkommensbrief

Auspacken, Start drücken und los geht’s. So stell ich mir dies bei dieser Preisklasse zumindest vor. Hier enttäuscht AEG jedoch, der Akku ist nämlich vollständig entleert gewesen. Der Roboter (wir tauften ihn auf Hausschweinchen) muss erstmal 24h auf die Ladestation. Ein Unding, bei dem Preis, möchte ich doch sofort schauen, was das Gerät alles kann.

 

Also auf die Ladestation und enttäuscht auf dem nächsten Tag warten. Jetzt ging es mit der Einrichtung mittels Smartphoneapp weiter. Diese ist für Android und iOS verfügbar. Die Nutzung der App ist kein Muss, erlaubt aber die Nutzung von wichtigen Funktion (Update und Zeitplan). Die Einrichtung mittels App ging angenehm schnell und war in wenigen Minuten geschehen. Jetzt kann es aber wirklich starten.

Nutzung und Saugergebnis

DSC_0047 (Medium)
Kommt gut in jede Ecke

Endlich geht es los. Das Hausschweinchen fährt los, startet den Sauger und beginnt die Wohnung zu reinigen. Nach 3 Metern bleibt er jedoch stehen und gibt eine Fehlermeldung von sich. Ein Verhalten welches wir mehrmals beobachten konnten. Also zurück in die Station und nochmal los, jetzt klappt’s.  Unser Hausschweinchen verrichtet sein Werk, ist dabei aber recht laut (stolze 80 dB aus 1 Meter Entfernung). Dafür ist der Saugmotor aber auch leistungsstark. Auch größere Brocken kann das Hausschweinchen schlucken.

DSC_0654 (Medium)
Etwas zu laut unterwegs

Das Hausschweinchen ist dabei ziemlich clever, es orientiert sich im Raum und weiß, welche Flächen es schon gereinigt hat. Dadurch fährt der Roboter nicht alle Flächen 10 mal ab. Die Bodenreinigung ist klappt dadurch schnell und effektiv. Erstaunt war ich wie genau der RX9 die Ecken und Kanten abfährt.

Leider sind nach der ersten Reinigung nicht alle Krümmel vom Boden verschwunden. Deshalb mussten wir das Hausschweinchen ein zweites Mal ausrücken lassen.

Akkuleistung

Der Lithium-Akku reicht zur Reinigung von 40m² (Herstellerangabe), aktiviert man den schwächeren Eco-Modus reicht es für 60m². Nach diesen 40m² erholt sich das Hausschweinchen 3,5 Stunden (Herstellerangabe) in seiner Ladestation. Wir haben 130m² Wohnraum. Damit möchte ich nun eine kleine Beispielrechnung aufmachen:

  • Reinigen – 40 Minuten= 40m²

    DSC_0652 (Medium)
    Liebt die Ladestation
  • Laden – 220 Minuten
  • Reinigen – 40 Minuten= 80m²
  • Laden – 220 Minuten
  • Reinigen – 40 Minuten= 120m²
  • Laden – 220 Minuten
  • Reinigen – 10 Minuten= 130m²

In der Summe braucht das Hausschwein für unsere 130m² ungefähr 790 Minuten bzw. 13,2 Stunden. Wenn ich den Sauger also morgens vor der Arbeit starte, ist er bei meiner Wiederkehr noch nicht fertig. Stattdessen fährt er dann noch 3,5 Stunden! So stell ich mir das definitiv nicht vor.

Zusatzfunktionen

DSC_0650 (Medium)
Steuerung auch per App möglich

Eine kleine praktische Zusatzfunktion ist die Reinigung nach Zeitplan. Hier kann für jeden Wochentag eine Startzeit festgelegt werden. Auch kann über die App ein Start des Saugers aus der Ferne angestoßen werden.

 

Etwas würde ich mir noch wünschen, dann wäre der RX9 wirklich smart. Die Daten aus der Wohnungskartierung könnten bei der Gestaltung des Zeitplans einfließen. Dann wäre es möglich den Sauger bestimmte Wohnungsbereiche (Zimmer) an einem festgelegten Tag reinigen zu lassen. Damit könnte ich den Sauger jeden Tag eine unterschiedliche Wohnungshälfte reinigen lassen und er wäre damit bei unserer Heimkehr fertig.

Gerätereinigung

DSC_0651 (Medium)
Leicht zu reinigen

Bis zu diesem Punkt war ich nicht wirklich vom RX9 begeistert, die Reinigung und Wartung ist aber ein Pluspunkt für das Gerät. Aus dem Auffangbehälter rieselt bei der Entnahme nämlich kein Schmutz heraus. Der Filter kann bei Bedarf einfach unter Wasser gereinigt werden, danach soll man ihn allerdings für 24h trocknen lassen.

 

Verarbeitung und Design

DSC_0653 (Medium)
Guter Fallschutz

Das Hausschweinchen ist ein Hingucker. Das dunkelblau sieht fantastisch aus, auch der glänzende RX9-Aufdruck ist richtig schick. Die dreieckige Form des Saugers und seine sehr kompakte Größe, lassen ihn sehr modern und stylisch aussehen.

 

Das Hausschweinchen ist wiederstandsfähig. Es hat noch nicht den kleinsten Kratzer davongetragen und besitzt eine tolle Haptik. Bei der Verarbeitungsqualität lässt sich AEG also nicht lumpen.

Fazit

DSC_0031 (Medium)Ich habe mich auf diesen Test sehr gefreut. Schade dass der Sauger die gesteckten Erwartungen nicht erfüllen kann. Die Orientierung unseres Hausschweinchens im Raum funktioniert super, auch die Reinigung der Ecken und Kanten funktioniert sehr gut. Aber durch die lange Akkuladezeit braucht der RX9 zur Wohnungsreinigung eine Ewigkeit, außerdem macht der Sauger während seiner Fahrt jedemenge Radau. Mit Blick auf dem hohen Preis muss ich vom Kauf des Saugers abraten.

Wertung: 3 von 5

Wer will findet hier sein eigenes Hausschweinchen Jetzt bestellen

Jetzt bestellen = Affiliate

P.S.: Das Produkt wurde uns im Austausch für einen fairen Test zur Verfügung gestellt. Das hat keinen Einfluss auf unser Urteil.
Aus rechtlichen Gründen bezeichne ich den Text hiermit als Werbung.

Advertisements

2 Gedanken zu “Unser Hausschweinchen [Saugroboter AEG RX9 (3 von 5)]

  1. Hallo, wir haben Ihn auch 🙂 bei uns ist das der Franz. Es saugt im Eco-Modus fast eine Stunde non-stopp. Deine Rechnung scheint mir etwas an den Haaren herbei gezogen … hast du das tatsächlich ausprobiert? oder ist das eine Vermutung deinerseits? Es kommt doch immer darauf an wie viel im Raum steht; stelle ich die Stühle beim Essplatz z.B. hoch ist Franz fast doppelt so schnell. (Klar, da muss er nicht jedes Stuhlbein umfahren!) Bei einem Boxenstopp lädt er auch nicht die vollen 3,5 h sondern nur 2 h, somit ist er bei uns mit 108m² in ca. 4 h fertig.
    Dass ein Staubsauger Geräusche macht liegt meiner Meinung nach auch in seiner Natur; unsere Katze findet Ihn äußerst interessant, bei unserem anderen Sauger hingegen sucht Sie das Weite. Also in Summe sind wir sehr zufrieden und finden er ist sein Geld wert. High-Tec-Geräte kosten nun mal ein paar Euro mehr. Kaffeevollautomaten für 1000 Euro kaufen sich die Leut doch auch … 

    Gefällt 1 Person

    • Hi Anonymus,

      Nein die zahlen wurden nicht von uns gemessen, entstammen aber den Herstellerangaben. Dies ist also eine durchaus gerechtfertigte Rechnung.
      Das ein Staubsauger laut ist, ist uns bewusst. Aber wir reden hier von einem Saugroboter, daher sollte die Geräuchkullise mit einem solchen verglichen werden. Wir besitzen z.B. den iLife V7S, welcher lediglich 47dB erzeugt. Ein Unterschied von 33db! Damit ist der AEG insgesamt 8 mal lauter.
      Die Laufzeit des iLife reicht spielend für einen Durchgang unserer Wohnung (auch ohne die Stühle hochzustellen) und er kostet dabei auf Gearbest 150€. Sogar ist er in die Lage die Wohnung zu Wischen.

      Er ist dafür deutlich weniger intelligent.
      Denoch sehe ich persönlich den wesentlich höheren Preis (neun mal höher) einfach nicht gerechtfertigt. Aber es freut mich sehr, dass du hier einen zweiten Standpunkt bietest. Dadurch wird es viel interessanter und informativer.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s