Press 2 Play [B&O P2 – Bluetooth Speaker (4 von 5)]

Bang & Olufsen ist eine der weltweit renommiertesten Marken im Audiobereich. Umso größer war unsere Freude eines ihrer Produkte testen zu dürfen. Doch ist auch alles Gold was glänzt?

Lieferumfang

Geliefert wird der P2 in einer ausgesprochen schlichten Verpackung. In dieser findet man den Lautsprecher, ein USB C Kabel und  ein sehr gut verstecktes Hinweisheft. Was man hingegen vergeblich sucht, ist eine vernünftige Anleitung.

Stattdessen wurde am Lautsprecher die wohl kürzeste Anleitung der Welt angebracht. Diese besteht lediglich aus 3 Punkten und ist zudem eher kryptisch.

Verbindung und Steuerung

Nun gut derartige Lautsprecher hatten wir schon zur Genüge. Also drücke ich den Knopf auf der Rückseite um das Gerät zu aktivieren und stelle eine Bluetooth Verbindung mit dem iPhone her. Im 1. Moment scheitert dies, erst als ich die App installiert habe, gelingt eine Verbindung. Die benannte App ist durchaus interessant und leicht verständlich. Anfangs gibt es sogar ein interaktives Tutorial. Dieses zeigt 2 interessante Funktionen auf. So funktioniert eine zweifache Berührung als Pausentaste und durch ein Schütteln des Lautsprechers kann der aktuelle Titel übersprungen werden. Die Aktion welche der Lautsprecher bei genannten Gesten durchführt lassen sich übrigens einstellen. Die Steuerung des Gerätes ist also durchaus witzig und neuartig. Ob dies wirklich praktischer als Tasten ist, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Ein NoGo ist für mich, dass sich der Lautsprecher nur mittels App nutzen lässt. Denn so ist es mir nicht möglich den Lautsprecher mit meinem Windows Phone zu koppeln. Ich könnte ja verstehen, wenn man ohne auf die Sonderfunktionen verzichten müsste, aber wenigstens Musik sollte man schon abspielen können.

Der Klang

Mit Bang & Olufsen hatte ich bisher noch keine Erfahrung. Doch schon beim ersten Lied war es vom Klang des winzigen Lautsprechers mehr als überrascht. Ich kenne tatsächlich wesentlich größere Lautsprecher, welche deutlich schlechter klingen. Der Klang ist durchaus natürlich und sogar besser sind deutlich vorhanden.

Lediglich die mitten wünschte ich mir etwas ausgeprägter. Aber für einen Lautsprecher im Hosentaschenformat ist der Klang verboten gut. Und selbst wenn man die Lautstärke maximal aufgedreht, macht der Lautsprecher stets einen entspannten Eindruck.

Verarbeitung und Design

das Design ist maximal minimalistisch. Nirgendwo gibt es störende Ecken oder Kanten. Für ein Gerät welches auf absolute Mobilität setzt ist das Design durchaus gelungen.

Die Haptik des Lautsprechers ist tadellos. Er ist angenehm schwer und wunderbar robust. Bei der Nutzung des Lautsprechers muss man sich keine Gedanken machen. Man kann drücken und verdrehen so sehr wie man möchte, der Lautsprecher gibt einfach nicht nach.

Auch an der Verarbeitung gibt es nicht viel zu meckern. Allerdings ist das Spaltmaße an der Oberseite für ein Gerät dieser Preisklasse (170€) mir zu unregelmäßig.

Fazit

eine Bewertung des Lautsprechers fällt mir irgendwie schwer. Der Klang und die Haptik ist exzellent und 6 Punkte wert. Auch die Mobilität ist genial, der Lautsprecher gleitet mühelos in meine Hosentasche. Allerdings lässt sich der Lautsprecher nur mittels App nutzen und es gibt unschöne Spaltmaße. Wer also viel unterwegs ist und Musik sowieso nur über ein Android oder Applesmartphone abspielt, kann getrost zugreifen (zumindest wenn das Sparschwein gut gefüllt ist).

Wertung: 4 von 5

P.S.: Den Lautsprecher haben wir von Euronics im Austausch für diesen Produkttest erhalten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s