Der Höschenjäger [Smarter Auflagevibrator (4 von 5)]

Ein witziges und interessantes Vorspieltoy.

Spaßfaktor

Das Toy namens Vibratissimo Pantybuster kommt in einer gefälligen und anschmiegsamen Form daher. Der Auflagevibrator schmiegt sich beim Liegen hervorragend an den Körper an und die Vibrationen stimulieren so die entscheidenden Punkte. 313b5e2c-30c1-4b6d-ae33-5f7dcab80219 Und die Vibrationen sind außerdem sehr kräftig. Spaß ist also schonmal garantiert. Bei Anne reichte es allerdings nicht bis zum Höhepunkt, allerdings ist sie klitoral schwer zu erregen. Aber für die meisten Frauen, sollte es ein tolles Erlebnis werden. Ein sanfter Druck auf das Gerät erhöht den Lustgewinn zusätlich. Im Gehen ist der Pantybuster leider etwas zu breit, weshalb man einen etwas breiteren Gang wählen muss. Denoch kann man den Vibrator auch dann bequem tragen. Und sich von seinen Partner jederzeit ärgern lassen. Denn das Toy kann per Handy gesteuert werden. Wodurch wir schon bei dem nächsten Punkt sind.

Die Steuerung

Die Steuerung ist insgesamt recht einfach gehalten, besitzt aber anfangs etwas Frustpotential. Denn ohne Bluetoothverbindung und App läuft hier garnichts. Seltsam ist dabei, dass man am Gerät das Bluetooth nicht aktivieren muss.09574de6-bac9-460f-9dac-810a249dd4fcSolange das Toy Strom hat, bleibt das Bluetooth an. Das vereinfacht die Bedienung ist aber anfangs irritierend. Wenn man es allerdings einmal so weit geschafft hat, ist der Rest einfach und spielend erlernbar. Die App bietet ein aufgeräumtes Menü und viele Funktionen an. Es reicht von der Auswahl vorhandener Vibrationsprogramme, über den Download und die Selbsterzeugung selbiger bis hin zum Videochat mit Fernsteuerung. In sofern auch etwas für Singles (die nicht ganz alleine sein wollen) und für Paare in einer Fernbeziehung.

Weiteres

72a26e41-7554-40b9-8b8c-4e82ecb62ce9Ein interessantes Detail ist der Deckel für den Ladeanschluss. Es wird nämlich ein USB-Anschluss mittels Magnetplatte einfach überdeckt.

Einige Funktionen des Gerätes sind nur als Abo zuschaltbar. Das finde ich zwar etwas ärgerlich, aber immerhin sind es nur Funktionen, welche man nicht schmerzlich vermisst. Zum Beispiel ist der Videokontoll-Modus gratis enthalten. Informationen zum Funktionsumfang und zu weiteren Geräten gibt es hier.

Ein weiteres Gerät der Vibratissimo-Serie durften wir auch schon testen. Wer einen phalusförmigen Vibrator bevorzugt sollte sich folgenden Test durchlesen.

Im Gegensatz zum teuren OhMiBod (70€) kann der preiswerte Pantybuster (25€) überzeugen. Denn der OhMiBod litt doch sehr unter permanenten Verbindungsabbrüchen. Ein Problem welches der Pantybuster nicht kennt.

Der Pantybuster ist zwar recht leise, für die Öffentlichkeit ist er aber wohl doch zu laut bzw. nur etwas für sehr mutige.

Fazit

Für nur 25€ bietet der Pantybuster ein tolles Gesamtpaket. Der Sitz ist gut, die Vibrationen sehr kräftig und die Steuerung per App wirklich interessant. Im Vergleich zum teuren OhMiBod ist der Pantybuster die eindeutig bessere Wahl.

Kaufen könnt ihr den Pantybuster Jetzt bestellen hier

Wertung: 4 von 5

Jetzt bestellen = Affiliate

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s