Die unendliche Geschichte Teil 1 [mein Weg zu Sommerschuhen]

Hallöchen und Ahoi meine Lieben,

ihr kennt das bestimmt Alle,  es wird Somme, die Röcke und Kleider werden wieder aus der hintersten Schrankecke herausgekramt und dann steht Frau wieder vor der alles entscheidenden Frage: Welche Schuhe trage ich dazu?

Am Liebsten natürlich hübsche sowie bequeme Schuhe. Aber diese Kombination ist meistens bei Damenschuhen nicht anzutreffen. Beispielsweise findet sich das Fell an Winterstiefeln außen am Schaft zur Deko und nicht innen um die Füße zu wärmen. Aber Wehe Frau will dann auch noch Profil an ihren Stiefeln. Manchmal hätte ich Lust die Designer dieser dämlichen Winterstiefel in ihren tollen Modelle im tiefsten Winter in die Alpen zu schicken. Was denken die sich bloß bei Ihren Ideen? Aber ich wollte ja über Sommerschuhe sprechen, die auch nicht wirklich besser sind. Denn irgendjemand hat die Ballerinas erfunden. An sich ja eine tolle Idee: leichte sowie sommerliche Schuhe und perfekt zu Hose, Kleid oder Rock. Aber wer genau hat die Bequemlichkeit dieser Dinger vergessen? Ist es nicht möglich in diese Schuhe ein ordentliches Fußbett sowie eine anständige Sohle zu verarbeiten?

Mir gefallen die meisten Ballerinas, wenn ich sie so stehen sehe, aber bequem fand ich bis jetzt keine. Nach unendlicher Suche nach diesen Dingern, hätte ich mir zwei mal zwei unterschiedliche Paare angeschafft. Nummer eins habe ich nie getragen, keine Ahnung was mich da im Schuhladen geritten hat. Und Nummer zwei ging gestern auch in die Kleidersammlung nachdem ich mir erneut Blasen darin gelaufen hatte. Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll, aber irgendwo drücken diese Schuhe immer. Da ich zur Tagung in München allerdings gerne meine neuen Kleider anziehen wollte und natürlich nicht in Flipflops erscheinen konnte, machte ich mich erneut auf die Suche. Irgendwie schaue ich jedes Jahr nach diesen hübschen Schühchen, sehr zum Leidwesen von Markus, aber gekauft habe ich keine mehr.

WP_20160628_17_43_19_Rich.jpgMittlerweile habe ich aus meinen Fehlern gelernt und kaufe Schuhe nur noch, wenn sie wirklich bequem sind. Daher dachte ich mir, dass vielleicht welche im Internet zu bestellen noch ein Lösung wäre. Gesagt, getan, also bestellte ich mir 4 verschiedene Paare bei Zalando. Dabei habe ich darauf geachtet, was andere Kundinnnen über Bequemlichkeit schrieben. Hat auch nur Eine geschrieben, dass sie drücken, habe ich sie aus meiner Auswahl gelöscht. Somit war ich mir doch recht sicher, dass wenigstens ein Paar passt. Aber wie war ich enttäuscht als ich ein Paar nach dem anderen anprobierte. Wer kauft sich denn bitte solche unbequemen Schuhe? Daher werde ich alle Paare wieder zurücksenden. Mein Schuhproblem war damit aber leider immer noch nicht gelöst. Daher fuhren wir nochmals in Schuhläden und ich probierte gefühlte 199 Schuhe an. Schlussendlich habe ich mir silberne Spangenpumps von „Rieker“ gekauft.

Welche Erfahrung habt Ihr mit Ballerinas gemacht? Oder könnte Ihr mir sogar welche empfehlen?

Eure Cheftesterin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s