Soft-SM [Kurztipps]

SM gilt immer noch als besonders verwegene Liebestechnik, allerdings hat hier den letzten Jahren – aufgrund einer bestimmten Romanreihe – ein Umdenken. Mit den heutigen Kurztipps möchte ich euch einen einfachen Einstieg ermöglichen.

Schritt 1

Natürlich beginnt man lieber etwas weniger fulminant steigert sich bei Bedarf später. Daher solltet ihr euren Partner nicht direkt mit einem Sklavenvertrag überraschen. Den besten Einstieg ermöglicht meines Erachtens immer ein ehrliches Gespräch. Solltet ihr dafür nicht offen genug sein, könnte die als Einstieg ebenfalls ein kleines Fesselspiel nutzen. Verwende dafür am besten einige Tücher, um euren Partner die Arme oder die Augen zu verbinden. Und ihn dann ausgiebig streichen, küssen oder lecken. Der Kontrollverlust wirkt sich auf sehr viele Menschen äußerst anregend aus.

Schritt 2

In einem zweiten Schritt könnt ihr bereits etwas dominanter werden und eurem Partner Befehle erteilen. Euer Anliegen sollte jedoch immer bleiben nicht euch vom Partner verwöhnen zu lassen sondern dem Partner zu verwöhnen (Er soll ja Spaß am SM haben). Bleibt anfangs bei für euch bekannten Praktiken.

Gute Befehle für den Anfang:

  • Dreh dich langsam (dabei bitte bewundern)
  • Stell dich hin und spreiz die Beine (dann etwas testen: ist er Steif, ist sie feucht)
  • Beug dich vor und präsentiere dich
  • Verwöhn dich
  • Erzähl mir eine Fantasie
  • Sei Still (und bei stöhnen bestrafen)
  • Sei Laut (die Scham vor den Nachbarn wirkt aufgeilend)

Sklavennamen

Sollte dies kein wunder Punkt sein, könnt ihr euren Partner auch einen „Sklavennamen“ geben. Hierdurch ist für den Partner klar ersichtlich, dass gerade Spielzeit ist, und es fällt ihm leichter sich in die neue Rolle zu begeben. Beliebte Namen sind:

  • Sklave/in
  • Hure
  • Lustknabe
  • Magd
  • Stück
  • Spielzeug
  • Einige SM’ler nutzen auch andere Vornamen

Schritt 3

In einem dritten Schritt könnt ihr mit Bestrafungsspielen anfangen.

Tipps zur Bestrafung

  • der Dominante definiert
    • für was es es Strafen gibt (Reden, Anschauen, nicht geduscht/rasiert)
    • und welche Strafe es sein wird
    • Es sollte also vermieden werden, dass euer Partner ein Gefühl von Willkür erfährt.
    • Hierdurch ist es natürlich möglich, dass der „Untergebene“ so agiert das er ein Bestraft wird. Dies ist am Anfang nicht schlimm und ermöglicht euch die Wünsche eures Partners kennen zu lernen. Später sollte dies natürlich unterbunden werden.
  • der Dominante sollte jede Bestrafung vorher an sich selbst testen.
    • Welche Schlagart erzeugt welche Gefühle?
    • Wo ist die Schmerzgrenze
  • Den Untergebenen auffordern eine Zahl von 1-10 nach jedem Schlag zu nennen (7= Optimum, drunter=zu wenig,, drüber=das war zu derb)
  • legt ein Codewort fest
    • Diese Praktik ist bei echten SM’lern etwas verrufen. Aber unter Anfängern hat es eine absolute Berechtigung. Wird das vorher festgelegte Wort genannt, wird umgehend aufgehört (ohne wenn und aber).  Dies hat zwei Funktionen.
      • Abhebung vom spielerischen flehen
      • der Untergebene kann sich besser gehen lassen, den er weiß von der Existenz einer Notbremse

Typische Strafen

  • Klapse (auf die Gesäßfalte)
  • Sexentzug/Pause
  • besonders heftiger Sex
  • den Dominanten Oral verwöhnen
  • etwas peinliches machen (Fremde nach Kondomen/Nummer fragen)
  • Fesseln/Knebeln
  • Einen Blog über die Sklavenbeziehung erstellen (hier können weitere Bestrafungen protokolliert werden
  • Foto an unbekannte Nummer senden (achtet darauf das man euch nicht erkennen kann)

SM-Utensielien

  • Weiche Peitsche  Jetzt bestellen
    • Diese Peitsche ist ideal für den absoluten Anfang, den sie ist eigentlich eher zum Streicheln als Schlagen gemacht. Die Schläge spielen sich eher im Kopf ab.
  • Paddel
    • Ideal für erste „echte“ Schläge. Mit einem Paddel ist Ziel und Stärke eines Schlages optimal kontrollierbar. Dieses Paddel hat zudem eine weiche und eine harte Seite. Die weiche Seite erzeugt einen eher kurzen, zarten Schmerz. Die harte Seite wirkt noch nach und führt auch zu Rötungen.
  • LedergerteJetzt bestellen
    • Für echte Schläge eignet sich eine Gerte anfangs wesentlich besser als die bekannte Peitsche, den die Wucht und das Ziel des Schlages können wesentlich besser gesteuert werden
  • Knebel Jetzt bestellen
    • Nette Sache, aber es ist nicht für jederman
  • Fessel Jetzt bestellen
    • Hier habe ich verschiedene Fesselwerkzeuge verglichen

SM-Ratgeber

  • Das Buch der Strafen
    • Bietet eine Vielzahl an kreativen Strafen, sehr gut aufbereitet. Sortiert von Anfänger bis Profi
  • Fessel mich!
    • Ein sehr guter Ratgeber, in dem auch gegen Vorurteile und häufige Fehler gesprochen wird

Hier beende ich meinen Exkurs über Soft-SM, alles weitere überlasse ich eurer Fantasie.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s