Liebeskugeln [Kurztipps]

Liebeskugeln sind eine Bereicherung für das Sexualleben, doch es gibt hier viele falsche Vorstellungen. Dieser Artikel soll dieses fehlverstandene Toy thematisieren.

Was sind Liebeskugeln

Sinn von Liebeskugeln ist es die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren, dies hat 2 positive Effekte.

  1. Wird Inkontinenz reduziert bzw. kann Inkontinenz vorgebeugt werden
  2. Eine stärkere Beckenbodenmuskulatur kommt dem Liebesleben entgegen, die Vagina wird enger, die Produktion von Scheidenflüssigkeit (bei Erregung) erhöht und die Muskelkontraktionen beim Höhepunkt wesentlich stärker. (Glaubt mir, es lohnt sich für beide)

Die Ursprünge des Beckenbodentrainings liegen in den chinesischen Ben-Was (glatte Kugeln, ohne Verbindung zueinander). Heute bestehen Sie zumeist aus 2 Kugeln, welche mit einem Strick verbunden sind. Überwiegend werden die Modelle aus Silikon gefertigt. Das Grundprinzip ist übrigens sehr simpel, durch zusätzliches Gewicht und sanfte Schwingungen wird die Beckenbodenmuskulatur gefordert und somit trainiert.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

  1. Das wichtigste ist die Reinigung und die Hygiene. Deswegen muss meines Erachtens das gesamte Toy aus Silikon bestehen. Dünne Schnüre (welche sich vollsaugen) haben hier nichts verloren.
  2. Die Form sollte so simpel wie möglich sein. Einkerbungen und Zierden sehen zwar toll aus, erschweren aber die Reinigung

    Gute Exemplare:

Nutzung/Trainingstipps

Über die Anwendung von Liebeskugeln habe ich schon sehr viel falsches gelesen (was leider überall wiederholt wird).

Es handelt sich um ein ganz normales Muskeltraining, daher sollten folgende Punkte beachtet werden:

1. Training nur aller 2-3 Tage

2. Anfangs nur 10-15 Minuten, was später erhöht werden sollte

3. Auch die Intensität sollte erhöht werden. Daher beginnt man mit einer großen aber leichten Liebeskugel und nutzt später kleinere aber schwerere Kugeln

4. Regelmäßiges Training ist die Grundlage eines jeden Trainings (man sollte nicht nach 2 Wochen sagen: soviel besser sind die Orgasmen nun auch nicht und aufgeben)

5. Die Belastung sollte ansteigen,

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s