Lauter Sport [Vergleich der Sportkopfhörer/ Marsboy vs. Dacom Lancer]

Gerade beim Sport nerven kabelgebundene Kopfhörer, deswegen möchte ich euch heute zwei in-ear Kopfhörermodelle vorstellen welche eine Bluetooth Verbindung mit dem Handy herstellen.

Marsboy Nice Sport Bluetooth DACOM Bluetooth V4.1 Sport Stereo
Preis 16€ 25€
Klang 1- 1
Funktion Bluetooth 4.0

Steuerung (Vol+/-; Power; Pause, Sprachsteuerung an)

Mikrofon

Bluetoohth 4.1

NFC

Steuerung (Vol+/-; Power; Pause, Sprachsteuerung an)

Mikrofon

Verarbeitung Kratzer an den Knöpfen, minimalkratzanfällig Keinerlei Krate, gleichmäßige Spaltsmaße, kratzfestes Gehäuse
Was auf Akkulaufzeit 6,5h 8,5h
Wertung 5 von 5 Punkten 5 von 5 Punkten

Der Unterschied beim Klang ist kaum feststellbar, wahrscheinlich ist dieser nur auf die Fertigungstoleranzen zurückzuführen. Dies bedeutet das wahrscheinlich mal dieser Mal je nach Lautsprecher etwas besser klingt. Generell gefällt mir das Klangbild für In-Ear- Kopfhörer außerordentlich gut. Sogar wesentlich besser als bei teuren kabelgebundenen Modellen, lediglich im Vergleich zu guten Bügelkopfhörern fallen diese im Bassbereich ab. Ansonsten ist der Klang sehr klar, ausgewogen und natürlich, ein Übersteuern ist nirgends feststellbar. Den Kopfhörern kann man stundenlang lauschen, ohne dass dies anstrengt wird.

Das Design gefällt mir bei dem Modell von DACOM etwas besser, genauso wie die Qualität der Verarbeitung, ohne sagen zu können was dafür verantwortlich ist wirken die DACOM für mich ein Level wertiger. Berücksichtigt man jedoch den Preisunterschied, ist der Unterschied zu verschmerzen. Das Herstellen einer Verbindung verlief bei weitem Kopfhörern in Verbindung mit Laptop und Handy ohne Probleme. Kopfhöreranschalten und den Bluetooth Suchmodus am Handy starten. Besonderen Spaß macht natürlich das Herstellen der Verbindung über NFC welches nur das DACOM Modell unterstützt (Achtung dies unterstützt nicht jedes Handy).

Beide Modelle lassen sich bequem tragen und sitzen fest ohne zu verrutschen, was zweifelsohne beim Joggen sehr wichtig ist. Die Kopfhörer sind etwas größer als kabelgebundene In-Ear-Kopfhörer und passen gerade so in eine geschlossene Faust. Ausgezeichnet finde ich, dass breitere Schnürkabel verwendet worden, welche einem Kabelsalat gut vorbeugen.

In den beiden wie ich finde und die Seitenverpackungen befindet sich neben den Kopfhörern:

  • Ohrpolster unterschiedlicher Größen
  • Micro USB Kabel zum Laden
  • Anleitung, leider beide nur in Englisch

Fazit:

Beide Kopfhörer kann ich zweifelsohne empfehlen (5 von 5 Punkten), der unterschied im Tragekomfort und Klang sind minimal, aufgrund des Designs, der Wertigkeit und NFC würde ich persönlich dem DACOM bevorzugen. Wer allerdings kein NFC-fähiges Smartphone besitzt bzw. etwas Geld sparen möchte kann auch unbesorgt zum Marsboy greifen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s