Schön Glitschig [Kokosnuss-Öl]

Heute möchte ich euch mein Lieblingsöl für lange Massagesitzungen vorstellen, Kokosöl. Doch warum mag ich Kokosöl so sehr?

  1. Der Geruch: Während einer Massage so viele Sinne wie möglich angesprochen werden und Kokos riecht sehr angenehm, wirkt belebend und auf uns auch „anregend“ 😉
  2. Die Konsistenz: Nimmt man das Öl aus der Verpackung ist es zuerst fest und wird erst durch die Körperwärme flüssig. Dies ist mal was neues und zum anderen, lässt sich das Öl dadurch ausgezeichnet auftragen. Man nimmt ein größeres Stück und reibt damit einfach den gesamten Körper ein, ein ständiges Nachschütten ist also unnötig
  3. Einziehvermögen: Das Kokosöl zieht recht langsam ein und ist dadurch auch für längere Massagen geeignet, allerdings zieht es ein und man fühlt sich anders als bei vielen anderen Ölen (vorallen der Spartipp Olivenöl bzw. Rapsöl) nicht wie ein Ölherring. Durch das tiefe „Einfetten“ der Haut, wird diese auch gepflegt.
  4. Es hat eine antibakterielle Wirkung, wodurch es sehr hygienisch ist und auch zur Pflege bei Schürf- und Schnittwunden geeignet ist

Den Tipp für das Kokosöl fand ich in einen Ratgeber den ich allen engagierten Einsteigern sehr empfehlen kann. Für All diejenigen welche Massagen ausgesprochen lieben, empfiehlt sich die Anschaffung einer entsprechenden Liege.

Update: Kokosöl und Analsex

Da ich in den Suchbegriffen die Frage zum Analsex mit Kokosöl häufiger finde, folgt hier eine Antwort. Kokosöl ist nicht geeignet für das Hintertürchen, einige Frauen empfinden die aufgrund eines Brennens als unangenehm. Nutzt lieber ein Gleitgel auf Silikonbasis. Mein absoluter Favorit ist folgender Folgender Jetzt bestellen.

Wir nutzen das folgende Kokosöl Jetzt bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s