Schluss mit Allergien! [Ecovacs Atmobot WI-A330]

Ahoi,

leidet ihr unter einer Allergie? Mir ging es ca. 5 Jahre so. Immer wenn ich meine Eltern besuchte bekam ich dank der beiden Katzen schlimmes Asthma. Auch den ersten Weihnachtsfeiertag verbrachte ich deshalb bereits im Krankenhaus (war nicht so toll). Häufig konnte ich aufgrund des Luftmangels nur abgehackt sprechen und der Weg die Treppe hoch war jedesmal eine Qual. Die große Erleichterung brachte erst der Atmobot.

Das wichtigste gleich zu Beginn der Atmobot funktioniert ausgezeichnet, ich habe keine Beschwerden mehr! Brachten andere Tipps schon Linderung, stoppte der Atmobot die Allergie vollständig. Also Allergiker bitte weiterlesen.

Vorgeschichte

Auf den Atmobot traf ich rein aus Zufall. Mein Vater schenkte meiner Mutter einen Fensterreinigungsroboter (nicht sehr romantisch) und auf einem dazugehörigen Flyer wurde für weitere Produkte von Ecovacs geworben. Eines dieser Produkte sah echt seltsam aus und ich konnte nichts damit anfangen, also belas ich mich und weil ich erst den Tag zuvor im Krankenhaus verbracht habe, war ich begeistert als ich las dies sei ein Luftreiniger. Ich informierte mich ausgiebig im Internet zum Thema „Luftreiniger“ und fand schon bald eine Angabe zur Größe der Allergenen. Bei nur sehr wenigen Angeboten fand ich jedoch eine Angabe zur Größe der Filter, einzig der Atmobot blieb übrig. Eigentlich wäre mir reiner Luftreiniger – ohne Vierlefanz- lieber gewesen, aber es gab da wenig Auswahl.

Funktionsweise:

Im Endeffekt ist ein Luftreiniger nicht viel mehr als ein Staubsauger, der die Luft ansaugt und mit besonders engmaschigen Filtern reinigt. Die Filter müssen regelmäßig getauscht bzw. ausgeklopft werden. Dies sollte logischerweise jemand ohne Allergie vornehmen. Die Besonderheit des Atmobots besteht in seiner Mobilität, im Auto-Modus durchfährt der Atmobot ähnlich einem Staubsaugroboter den Raum und bleibt an stellen mit besonders schlechter Luft stehen um die Luftqualität gezielt zu verbessern. Um möglichst viel Luft reinigen zu können, vergrößert der Atmobot die Größe seiner Oberfläche. Dazu fährt er aus und wird ungefähr doppelt so hoch.

ec1Ist die Batterie leer, fährt der Atmobot selbstständig zu seiner Ladestation zurück.

Der Atmobot verfügt über eine Vielzahl von Reinigungsmodi, wovon m.E. nach aber nur der Automodus sinnvoll ist. Sehr schön ist die Timerfunktion, hier kann dem Atmobot z.B. mitgeteilt werden doch bitte jeden Tag 13:00 Uhr eine Runde zu drehen. Da der Roboter recht laut ist, lernt man diese Funktion schnell zu schätzen. Die Suche nach schlechter Luft funktioniert übrigens sehr gut, zu meist beginnt die Reinigung neben den Mülleimer. Etwas ärgerlich ist, wenn der Sauger direkt vor den eigenen Füßen stehen bleibt (und damit quasi sagt: du stinkst).

Eine Akkuladung hält für ca. 2 h und 50 min, in dieser Zeit reinigt der Atmobot einen Raum von ungefähr 25m² Größe.

Kritikpunkte

  1. Der Roboter ist mit gemessenen 58 dezibel recht laut
  2. Um dies zu übertönen spielt er noch nervendere Vogelgesänge ab (dies kann durch einen etwas versteckten Lautstärke regler ageschalten werden)
  3. Wird der Atmobot geladen, gibt er ein hohes Pfeifgeräusch von sich
  4. Die Ladestation leuchet Orange und das ziemlich stark – da wir den Atmobot in einem Schlafraum stehen haben, wurde die Station einfach mit einem Edding an den entsprechenden Stellen übermalt

Fazit

Wir nutzen den Atmobot seit Dezember 2014 und ich habe keine Probleme mit der Atmung mehr. Die Kritikpünktchen lassen sich da leicht in Kauf nehmen (Vorher fühlte ich mich als 24 Jähriger Sportstudent nämlich immer wie 85). Übrigens ist der Preis für einen Luftreiniger noch sehr moderat (bitte beachtet den unten stehenden Absatz „Warnung vor Ionisatoren)

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung: 5 von 5 Punkten

Warnung vor Ionisatoren

Ionisatoren bilden mittels Hochspannung Ozon, dieses tötet Keime ab und bindet Staubpartikel, welche zu Boden sinken und einfach aufgesaugt werden können. Dennoch muss vor diesen zumeist sehr preiswerten Geräten (fast alle Geräte für unter 100€) gewarnt werden. Hierzu ein Zitat aus Wikipedia:

„Beim Ionisieren entsteht auch bei heutigen Geräten Ozon. Dieses reaktive Gas wirkt als Desinfektionsmittel keimtötend und reizt bereits in sehr geringen Konzentrationen die Atemwege. Das Gesundheitsamt der Stadt Zürich warnt zudem vor gesundheitsschädlichen Folgeprodukten in der Raumluft, welche durch Ozon verursacht werden.

Überlegungen zur Wirkung und toxikologischen Relevanz von NTP-Luftreinigungsgeräten ergeben, dass der Einsatz von nichtthermischem Plasma nicht empfehlenswert ist. Insbesondere ist vor dem Betrieb in Räumen zu warnen, in denen sich Menschen aufhalten.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schluss mit Allergien! [Ecovacs Atmobot WI-A330]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s