Gesund abnehmen

Gesunde Ernährung ist wichtig und nachdem die kurzen Trainingstipps bei euch so gut angekommen sind, habe ich mir auch einen kleinen Ratgeber zur gesunden Ernährung ausgedacht.

  1. Vergesst Diäten! Wer sich über Jahre hinweg seinen Bauch angelegt hat, sollte nicht denken dass dieser in 4 Wochen komplett weg ist.
  2. Diäten sind ungesund! Viele Blitzdiäten arbeiten nach dem Prinzip: Iss weniger, esse nur noch (z.B.) Kartoffeln oder vermeide (z.B.) Kohlenhydrate. Dies alles führt zu einer Mangelernährung was dich müde und weniger Leistungsfähig macht, gleichzeitig will dein Körper Energie einsparen, geht in den Sparmodus und du verbrauchst weniger Kalorien (was zum Abnehmen ungünstig ist)
  3. Nicht alleine Kalorien zählen! Es gibt Nahrungsmittel die enthalten wenige Kalorien aber machen einfach nicht wirklich lange satt (Reiswaffeln) und es gibt Produkte die haben viele Kalorien machen aber dauerhaft und schnell satt. Beispiel? Nüsse enthalten viele Kalorien pro 100g aber versuch einfach ma 100g Nüsse zu essen, das macht satt!
  4. Du musst nicht Hungern: Wenn du regelmäßig Hunger hast übertreibst du. Ziel ist es ungesunde Nahrungsmittel durch Gesunde zu ersetzen, das bedeutet aber nicht das du weniger Essen musst.
  5. Iss clever! Kannst du wirklich komplett und dauerhaft auf Schokolade oder Kuchen verzichten? Wohl kaum, der Rückfall ist garantiert. Die Kunst ist überall etwas einzusparen, also iss weniger Schokolade (aber gönnen darfst du sie dir), ersetzte dein Fleisch durch gesundes Hühnchenfleisch und stelle langsam deine Ernährung um, Stück für Stück. Ein guter Anfang dafür.
  6. Auch Getrunkenes zählt! Trinkt ihr täglich Saft, Limonade oder Bier? Schaut einfach mal auf den Kaloriengehalt, oft entsprechen 2 Gläser bereits einer Vollwertigen Mahlzeit! Hier gibt es also enormes Einsparpotential, fangt langsam an und ersetzt für den Anfang das erste Glas Saft durch ein kalorienfreies Glas Wasser (das erste Glas ist meist eh nur für den Durst und nicht für den Appetit). Als nächstes könnt ihr Saft durch Schorle ersetzen.
  7. Trinkt viel Wasser! Wasser (und Tee) hat keine Kalorien, außerdem verwechselt unser Körper häufig Durst mit Hunger.
  8. Tischkultur! Lasst zum Essen den Fernsehr aus, unterhaltet euch und lasst euch Zeit. Essen sollte ein Genuß sein, leider vergessen wir das häufig. Der Körper braucht Zeit um ein Sättigungsgefühl zu bemerken, wer aber fernsieht, isst schneller und somit länger. Und 20-25 Minuten Zeit um sich in Ruhe mit seiner Familie zu unterhalten sind gut investiert.
  9. Sport ist zur Steigerung der Fitness sehr zu empfehlen. Meine Empfehlung für Männer (nennt mich Sexist) Freeletics und für Frauen NewMoove.
  10. Beachtet eure Waage nicht! Muskeln sind schwerer als Fett. Also kann es sein, dass ihr abnehmt und trotzdem euer Gewicht unverändert bleibt. Ich bin z.B. ein gut trainierter Sportler aber laut BMI (wie fast alle Sportler) übergewichtig.

Das Grundprinzip ist recht simpel und doch gar nicht so einfach durchzusetzen: Keine Diät sondern eine langfristige Ernährungsumstellung. Fange dazu langsam an und tausche hier und da deine Nahrungsmittel. Halte durch und taste dich vorran, kleine Sünden dürfen dabei sein (die Menge macht das Gift). Eigentlich leicht, aber wir wollen ja immer gleich aufs Ganze gehen.

Übrigens gibt es genug Studien die Eines aufzeigen: Wer Diäten macht ist hinterher zumeist gewichtiger als zuvor.

Wenn ihr noch eine ordentliche und preiswerte Sport

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s